Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage des SPD-Ortsvereins Bockhorn begrüßen zu können. Auf diesen Seiten Stellen wir uns und unsere Arbeit vor. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, um Ihre Vorstellungen, Anregungen und Wünsche aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen
SPD Bockhorn

 

08.09.2017 in Topartikel Ortsverein

Siemtje Möller bei uns!

 

Siemtje Möller, Bundestagskandidatin der SPD. war bei uns in Bockhorn! 

 

Am Mittwoch, dem 06.September 2017 richteten wir vom SPD-Ortsverein Bockhorn eine öffentliche Info-Veranstaltung zur anstehenden Bundestagswahl im Hotel Hornbüssel in Bockhorn aus. 

 

Als Nachfolgerin von Karin Evers-Meyer will Siemtje Möller für die SPD den Bundestagswahlkreis (Wittmund, Friesland und Wilhelmshaven) am 24.09.2017 gewinnen.

 

An diesem Abend, ab 19:30 Uhr, konnte jeder Interessierte Bürger Siemtje Möller besser kennenlernen. 

Sie stellte  sich und die Schwerpunkte ihrer politischen Arbeit vor.  

Die Teilnehmer der gutbesuchten Versammlung hatten ausreichend Gelegenheit, mit ihr zu diskutieren.

 

Arbeit, Rente, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit gehören dazu, sowie Sicherung und Verbesserung der hiesigen Bundeswehrstandorte. Langzeitarbeitslose, Leiharbeit, und, ganz wichtig für uns: Breitbandausbau in der ländlichen Region -  sind ihre Themen. Die Energiewende und das Ziel, unsere Energieversorgung zukunftsfähig zu machen ist ihr ein Anliegen. 

Wir drücken die Daumen, wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

04.08.2017 in Kommunalpolitik

Besichtigung Erlebnisbad Bockhorn

 
von links: Bergfeld, Loers, Lämmel, Heyne, Helmerichs

Der Vorstand informiert sich:

Am 19.Juli 2017 informierte sich der Vorstand des SPD-Ortsvereins Bockhorn über den aktuellen Zustand des Erlebnisbades an der Urwaldstraße.  

Das beheizte Freibad ist in der Region bekannt und wird auch gerne genutzt ( das Wetter ist natürlich schon von Bedeutung!). Der erste Eindruck ist durchaus positiv.

 

Der Schwimmmeister Uwe Lämmel führte die SPD-Delegation herum und erläuterte die geplanten Maßnahmen. 

 

Das Babybecken soll bekanntlich total erneuert und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. Die Zuschüsse dafür sind seit Monaten freigegeben worden, lediglich die Gemeinde muß endlich den Startschuß für die Bauarbeiten geben. Sicherlich ist jetzt der falsche Zeitpunkt, aber nach der Saison wird damit hoffentlich begonnen.

 

Es wurde deutlich, daß das Schwimmbad neben dem Babybecken weiteren Sanierungsbedarf hat. Die Bausubstanz des Eingangsbereiches (Decke), der Duschen, Umkleide, sowie der Aufenthaltsbereich (gepflasterte Fläche im Eingangsbereich), kommen in die Jahre. 

 

Eine vorausschauende Sanierungs- und Erweiterungsplanung ist sicherlich ratsam. 

Auch außerhalb, im Parkplatzbereich,  sind Verbesserungen, vor allem bei den Stellplätzen für Wohnmobile und Wohnwagen, wünschenswert und möglich. 

 

Bei der Investitionsplanung der Gemeinde sollte das nicht vergessen werden!

 

13.05.2017 in Bundespolitik

Unsere Kandidatin Siemtje Möller

 
Siemtje Möller

Hier ist Siemtje Möller, unsere Kandidatin für den Bundestag! 

04.03.2017 in Allgemein

Besichtigung: Außerschulischer Lernort Bockhorn

 
In der Werkstatt

„Lernort Technik und Natur“ in Bockhorn? Kennen wir jetzt!

 

Kürzlich besichtigte der SPD-Ortsverein der Gemeinde Bockhorn den Standort Friesland des Lernortes Technik und Natur e. V.  im „Klinkerpark“, Südstraße 2 in 26345 Bockhorn. Am Tag vorher traf sich die AG-Ortsverein Bockhorn wie gewohnt um 18:00 Uhr im Bürger-Huus in der Kirchstraße, diesmal, um sich auf die Besichtigung vorzubereiten. 

Seit dem 01.08..2016 befindet sich diese Einrichtung, der „Lernort“, in Bockhorn. Er ist hier noch ziemlich unbekannt. Dieser „Lernort“ ist nichts anderes als ein überregionales Zusatzangebot im Landkreises Friesland und der Stadt Wilhelmshaven für die Schulen. Physik, Technik und Handwerk können hier erfahren werden. 

Der Lernort ist im Rahmen des EXPO2000-Projektes „Welche Schule braucht die Zukunft unserer Welt“ des Niedersächsischen Kultusministeriums hervorgegangen. Er ist ein vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannter außerschulischer Lernort, mit technisch-naturwissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt. Es bietet Kindern, Jugendlichen und Lehrern die Möglichkeit, sich handlungsorientiert mit technischen und naturwissenschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Seit 2009 ein eingetragener Verein, versteht er sich selbst als Lerndienstleister für Schüler und Schülerinnen aller Alters- und Schulformen. 

Schüler der allgemeinbildenden Schulen unseres Landkreises von der zweiten Klasse der Grundschule bis zur elften Klasse des Gymnasiums nutzen das Angebot des Lernortes. 

Vom Küstenschutz über die erneuerbaren Energien bis zu Arbeiten mit programmierten Maschinen können hier die Schüler in interessanter Umgebung an Projekten arbeiten. Auch handwerkliche Fertigkeiten werden geweckt und gefördert.

Es gibt zwei Standorte, Wilhelmshaven und Bockhorn. Beide werden pro Jahr von ca. 6000 Schülerinnen und Schülern der Grundschulen und weiterführenden Schulen besucht, etwa je zur Hälfte kommen die Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Friesland oder der Stadt Wilhelmshaven. Die Lehrkräfte werden nach wie vor vom Land Niedersachsen  gestellt. Weitere Kosten von ca. 180.000€ jährlich werden vom Landkreis Friesland und der Stadt Wilhelmshaven zu gleichen Teilen übernommen. Ein Verein und Spenden aus der heimischen Wirtschaft sorgen dafür, daß weitere Kosten, wie z. B. für Angestellte, gedeckt werden können.

Der Förderer und Eigentümer des Gebäudes, Fa. Albers,  hat das  ehemalige Klinkerzentrum nach den Bedarfen des außerschulischen Lernortes hergerichtet. Eine große multifunktionale Werkstatt bildet das Herzstück des Lernortes. 

Während unseres Besuches konnten wir eine Oberschulklasse aus Obenstrohe bei der Arbeit erleben, die mit dem Leiter dieser Einrichtung, Herr Thieme, arbeitete. Der konnte sich zu unserer Begrüßung kurz freimachen, danach wurden wir von seinem Mitarbeiter, Herrn Vogel durch die Werkstätten geführt. Im anschließenden Gespräch mit Kaffee und Keksen konnte der gute Eindruck dieses „Lernortes“ vertieft werden. 

06.02.2017 in Ortsverein

Mitgliederbrief 01/17

 

05.02.2017

 

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, 

 

hier mein erster Mitgliederbrief im Jahr 2017. Es ist auch eine Einladung

Allerhand ist in in den letzten Wochen geschehen! Das wichtigste ist wohl die Kandidatur unseres Genossen Martin Schulz für das Amt des Bundeskanzlers. Es sieht ja so aus, als wenn es ein Befreiungsschlag aus der miesen Grundstimmung in unserer Partei ist! Hoffentlich!! Und hoffentlich bleibt die gute Stimmung erhalten. Mit unserer neuen Buntestagskandidatin Siemtje Möller haben wir ebenfalls eine sympathische und kompetente Vertretung unserer Region. Es gilt nun den Wahlkampf so aktiv wie möglich zu unterstützen. Übrigens, vor ein paar Tagen hat sie einen kräftigen Sohn zur Welt gebracht. Glückwunsch!

Am 10.01.17 traf sich unsere „AG-Ortsverein“ im Bürger-Huus. In Vorbereitung für die nächsten Versammlungen des Ortsvereins ist zunächst die Besichtigung des „Lernorte Technik und Natur“ (seit 01.August ´16 im ehemaligen Klinkerzentrum), eine Vorstellung der Finanzsituation unserer Gemeinde Bockhorn durch Vertreter des Landkreises und der Gemeinde Bockhorn, sowie Aufklärung durch Fachleute der áugenblicklichen Situation „Rente“ , „Schnelles Internet“ und „Feuerwehrbedarfsplan“.

Am 2. Dienstag im Februar, dem 14.02.17, trifft sich die AG-Ortsverein erneut im Bürger Huus. Ich werde dann dort etwas zu dem „Lernort Technik und Natur“ berichten. Am Tag darauf, dem 15. 02.17  um 10:00 Uhr, findet eine Besichtigung der Einrichtung (ehemaliges Klinkerzentrum, Bockhorn, Südstraße 2) statt. Ich lade ich hiermit alle Interessierten zu beiden Veranstaltungen ein!

Was ist sonst noch passiert? 

Am 12.01.17 fand die erste Mitgliederversammlung 2017 statt. Es wurden 2 Delegierte und 2 Vertreter für die Landtagswahlkreisdelegiertenkonferenz am 18.02.1, sowie für den Kreisverbandsparteitag am 01.04.17 gewählt. Johann Helmerichs und Bernd Rass sind damit beauftragt. Des weiteren will sich Johann Helmerichs um einen neuen Termin für ein Gespräch/Vortrag mit dem Kreisbrandmeister Zunken bemühen. Es soll dann im Rahmen einer öffentlichen Infoveranstaltung des SPD-Ortsvereins möglichst in der „Altdeutschen Diele“ in Steinhausen stattfinden.

Am 20.01.17 haben wir im „Grabsteder Krug“ erfolgreich unser diesjähriges Skatturnier duchgeführt. Sehr gut vorbereitet von unserem Genossen Gerd Müller, gut besucht. Den Überschuss von rund 110€ werden wir wie gewohnt der Krebshilfe spenden.

 

Im Gemeinderat hat am 17.01.2017 die Gesellschafterversammlung Gemeindeökostrom GmbH, 

die Gesellschafterversammlung Windpark Steinhausen IV und die Gesellschafterversammlung Immobilienverwaltung Bockhorn GmbH & Co. KG vertraulich getagt.

 

Neuere Berichte aus der Arbeit unserer Mandatsträger des Landkreises und des Gemeinderates habe ich noch nicht.

 

Ich hoffe, wir sehen uns am 14/15.02, also nächste Woche.

 

 

Mit bestem Gruß:

 

Bernd J. Rass

Termine

Alle Termine öffnen.

24.11.2017 4. Mitgliederversammlung SPD-OV Bockhorn
Dies ist wahrscheinlich die letzte Versammlung in diesem Jahr. Der 1. Vorsitzende wird aus dem Ortsverein b …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.11.2017 20:22 Cum/Cum-Geschäfte – Banken rechnen mit Steuernachzahlungen von 500 Millionen Euro
Die Banken rechnen mit 500 Millionen Euro Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Cum/Cum-Geschäften. Dies ist nur ein Bruchteil des entstandenen Steuerschadens. Sollte sich die Einschätzung der Banken bestätigen, muss konsequenter gegen diese Steuerumgehung vorgegangen werden. „Cum/Cum-Geschäfte, bei denen die Dividendenbesteuerung umgangen wurde, führten zu einem Steuerschaden in der Größenordnung eines zweistelligen Milliardenbetrags. Das Steuerschlupfloch wurde

23.11.2017 20:21 Impuls für den Kulturtourismus in ländlichen Räumen
Die Bundesregierung weitet das von der SPD-Bundestagsfraktion unterstützte Projekt „Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“ um eine sechste Modellregion aus und setzt damit neue Impulse für den Kulturtourismus im ländlichen Raum. „Deutschland verfügt über eine beeindruckende Kulturlandschaft. Seit Jahren boomt der Tourismus – vor allem in Großstädten. Ländlich geprägte Regionen haben

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:147177
Heute:11
Online:1

Mitglied werden