Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage des SPD-Ortsvereins Bockhorn begrüßen zu können. Auf diesen Seiten Stellen wir uns und unsere Arbeit vor. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, um Ihre Vorstellungen, Anregungen und Wünsche aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen
SPD Bockhorn

 

13.05.2017 in Topartikel Bundespolitik

Bundestagswahl 2017

 
Siemtje Möller

Unsere Wahl:

04.03.2017 in Allgemein

Besichtigung: Außerschulischer Lernort Bockhorn

 
In der Werkstatt

„Lernort Technik und Natur“ in Bockhorn? Kennen wir jetzt!

 

Kürzlich besichtigte der SPD-Ortsverein der Gemeinde Bockhorn den Standort Friesland des Lernortes Technik und Natur e. V.  im „Klinkerpark“, Südstraße 2 in 26345 Bockhorn. Am Tag vorher traf sich die AG-Ortsverein Bockhorn wie gewohnt um 18:00 Uhr im Bürger-Huus in der Kirchstraße, diesmal, um sich auf die Besichtigung vorzubereiten. 

Seit dem 01.08..2016 befindet sich diese Einrichtung, der „Lernort“, in Bockhorn. Er ist hier noch ziemlich unbekannt. Dieser „Lernort“ ist nichts anderes als ein überregionales Zusatzangebot im Landkreises Friesland und der Stadt Wilhelmshaven für die Schulen. Physik, Technik und Handwerk können hier erfahren werden. 

Der Lernort ist im Rahmen des EXPO2000-Projektes „Welche Schule braucht die Zukunft unserer Welt“ des Niedersächsischen Kultusministeriums hervorgegangen. Er ist ein vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannter außerschulischer Lernort, mit technisch-naturwissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt. Es bietet Kindern, Jugendlichen und Lehrern die Möglichkeit, sich handlungsorientiert mit technischen und naturwissenschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Seit 2009 ein eingetragener Verein, versteht er sich selbst als Lerndienstleister für Schüler und Schülerinnen aller Alters- und Schulformen. 

Schüler der allgemeinbildenden Schulen unseres Landkreises von der zweiten Klasse der Grundschule bis zur elften Klasse des Gymnasiums nutzen das Angebot des Lernortes. 

Vom Küstenschutz über die erneuerbaren Energien bis zu Arbeiten mit programmierten Maschinen können hier die Schüler in interessanter Umgebung an Projekten arbeiten. Auch handwerkliche Fertigkeiten werden geweckt und gefördert.

Es gibt zwei Standorte, Wilhelmshaven und Bockhorn. Beide werden pro Jahr von ca. 6000 Schülerinnen und Schülern der Grundschulen und weiterführenden Schulen besucht, etwa je zur Hälfte kommen die Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Friesland oder der Stadt Wilhelmshaven. Die Lehrkräfte werden nach wie vor vom Land Niedersachsen  gestellt. Weitere Kosten von ca. 180.000€ jährlich werden vom Landkreis Friesland und der Stadt Wilhelmshaven zu gleichen Teilen übernommen. Ein Verein und Spenden aus der heimischen Wirtschaft sorgen dafür, daß weitere Kosten, wie z. B. für Angestellte, gedeckt werden können.

Der Förderer und Eigentümer des Gebäudes, Fa. Albers,  hat das  ehemalige Klinkerzentrum nach den Bedarfen des außerschulischen Lernortes hergerichtet. Eine große multifunktionale Werkstatt bildet das Herzstück des Lernortes. 

Während unseres Besuches konnten wir eine Oberschulklasse aus Obenstrohe bei der Arbeit erleben, die mit dem Leiter dieser Einrichtung, Herr Thieme, arbeitete. Der konnte sich zu unserer Begrüßung kurz freimachen, danach wurden wir von seinem Mitarbeiter, Herrn Vogel durch die Werkstätten geführt. Im anschließenden Gespräch mit Kaffee und Keksen konnte der gute Eindruck dieses „Lernortes“ vertieft werden. 

06.02.2017 in Ortsverein

Mitgliederbrief 01/17

 

05.02.2017

 

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, 

 

hier mein erster Mitgliederbrief im Jahr 2017. Es ist auch eine Einladung

Allerhand ist in in den letzten Wochen geschehen! Das wichtigste ist wohl die Kandidatur unseres Genossen Martin Schulz für das Amt des Bundeskanzlers. Es sieht ja so aus, als wenn es ein Befreiungsschlag aus der miesen Grundstimmung in unserer Partei ist! Hoffentlich!! Und hoffentlich bleibt die gute Stimmung erhalten. Mit unserer neuen Buntestagskandidatin Siemtje Möller haben wir ebenfalls eine sympathische und kompetente Vertretung unserer Region. Es gilt nun den Wahlkampf so aktiv wie möglich zu unterstützen. Übrigens, vor ein paar Tagen hat sie einen kräftigen Sohn zur Welt gebracht. Glückwunsch!

Am 10.01.17 traf sich unsere „AG-Ortsverein“ im Bürger-Huus. In Vorbereitung für die nächsten Versammlungen des Ortsvereins ist zunächst die Besichtigung des „Lernorte Technik und Natur“ (seit 01.August ´16 im ehemaligen Klinkerzentrum), eine Vorstellung der Finanzsituation unserer Gemeinde Bockhorn durch Vertreter des Landkreises und der Gemeinde Bockhorn, sowie Aufklärung durch Fachleute der áugenblicklichen Situation „Rente“ , „Schnelles Internet“ und „Feuerwehrbedarfsplan“.

Am 2. Dienstag im Februar, dem 14.02.17, trifft sich die AG-Ortsverein erneut im Bürger Huus. Ich werde dann dort etwas zu dem „Lernort Technik und Natur“ berichten. Am Tag darauf, dem 15. 02.17  um 10:00 Uhr, findet eine Besichtigung der Einrichtung (ehemaliges Klinkerzentrum, Bockhorn, Südstraße 2) statt. Ich lade ich hiermit alle Interessierten zu beiden Veranstaltungen ein!

Was ist sonst noch passiert? 

Am 12.01.17 fand die erste Mitgliederversammlung 2017 statt. Es wurden 2 Delegierte und 2 Vertreter für die Landtagswahlkreisdelegiertenkonferenz am 18.02.1, sowie für den Kreisverbandsparteitag am 01.04.17 gewählt. Johann Helmerichs und Bernd Rass sind damit beauftragt. Des weiteren will sich Johann Helmerichs um einen neuen Termin für ein Gespräch/Vortrag mit dem Kreisbrandmeister Zunken bemühen. Es soll dann im Rahmen einer öffentlichen Infoveranstaltung des SPD-Ortsvereins möglichst in der „Altdeutschen Diele“ in Steinhausen stattfinden.

Am 20.01.17 haben wir im „Grabsteder Krug“ erfolgreich unser diesjähriges Skatturnier duchgeführt. Sehr gut vorbereitet von unserem Genossen Gerd Müller, gut besucht. Den Überschuss von rund 110€ werden wir wie gewohnt der Krebshilfe spenden.

 

Im Gemeinderat hat am 17.01.2017 die Gesellschafterversammlung Gemeindeökostrom GmbH, 

die Gesellschafterversammlung Windpark Steinhausen IV und die Gesellschafterversammlung Immobilienverwaltung Bockhorn GmbH & Co. KG vertraulich getagt.

 

Neuere Berichte aus der Arbeit unserer Mandatsträger des Landkreises und des Gemeinderates habe ich noch nicht.

 

Ich hoffe, wir sehen uns am 14/15.02, also nächste Woche.

 

 

Mit bestem Gruß:

 

Bernd J. Rass

23.12.2016 in Allgemein

Das Jahr geht zu Ende!

 

Frohes Fest und ein erfolgreiches Jahr 2017 wünscht  die SPD Bockhorn.

Ab Januar 2017 geht es mit Volldampf weiter - es wird ein Jahr voller Herausforderungen! Nicht nur der Ortsverein wird uns fordern, immerhin steht die Bundestagswahl im Herbst vor der Tür. Mit der von uns gerade gewählten Siemtje Möller haben wir eine tolle Kandidatin. 

In Bockhorn trifft sich am 10.Januar die AG-SPD Ortsverein um 18 Uhr im Bürger-Huus, am 12.Januar findet die erste Mitgliederversammlung statt, zu der noch gesondert eingeladen wird.

Am 20.01.17 veranstalten wir  in Grabstede  den jährlichen Preisskat.

Ich hoffe, wir sehen uns!

Bernd Rass

06.12.2016 in Ortsverein

Ehrung Rainer Brunken

 
Rainer Brunken

Verdientes Mitglied der SPD geehrt

 

Rainer Brunken beendete mit dem Ende der Legislaturperiode am 31.Oktober 2016 seine aktive Mitarbeit in der Kommunalpolitik. Auf der kürzlich durchgeführten Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Bockhorn wurde er vom 1. Vorsitzenden Johann Helmerichs für langjährige Verdienste  um die SPD Bockhorn geehrt.

Der am 17. November 73 Jahre alt gewordene Rainer Brunken ist seit 1974 Mitglied im Ortsverein. In den 90ern war er mehrere Jahre sehr erfolgreich Vorsitzender der SPD Bockhorn. 

Seit 1986 ist er in der Kommunalpolitik aktiv, erreichte damals ad hoc auf Platz 13 der Liste einen Sitz im Gemeinderat. Hier kümmerte er sich für die SPD 15 Jahre intensiv um die Belange der Gemeinde Bockhorn.

 1996 bis 2001 kam das Mandat im Kreistag Friesland hinzu. Als Mann vom Bau und Geschäftsführer einer in ganz Deutschland tätigen Fachfirma, nutzte er seine Erfahrung und Kenntnis zum Wohle Bockhorns, indem er in verschiedenen Ausschüssen mitwirkte. Im Kreis Friesland war er von 1996 bis 2001 Vorsitzender des Bauausschusses.

Die Nutzung der Windkraft war ein stetes Anliegen für ihn. So förderte er bereits seit den 80er Jahren durch entsprechende Anträge im Gemeinderat die Windkraftnutzung in Bockhorn. Mittlerweile gibt es diese Anlage nicht mehr. Sie hat sich aber mehr als rentiert. 

Die Windenergienutzung hat sich durchgesetzt. Heute ist die erste Bockhorner Windturbine durch mehrere Windparks abgelöst worden. 

Radwegebau, Straßenbau, Ortsumgehung und Schulsanierung waren weitere Arbeitsfelder. Als Beispiel mag die Sanierung der damaligen Haupt- und Realschule mit Mensa und Pausenhalle dienen.

Von 2001 bis 2006 legte Brunken eine kommunalpolitische Pause ein.

Auf Wunsch des Vorstandes der SPD kandidierte Rainer Brunken 2006 und 2011 erneut für den Kreistag. Mit Erfolg. 

Sein Motto war immer: Gemeinde Bockhorn und Landkreis Friesland first! 

Manches ging schnell, manches dauerte. Aber Ausdauer hatte er, und die lohnte sich: Beispiel ist die Sanierung der Straße und der Neubau eines Radweges an der K105. In diesem Jahr wurde die Straße nach 25 Jahren endlich fertig. 

Auch ohne Mandat ist Rainer Brunken weiterhin im SPD Ortsvereinsvorstand aktiv. Seine Erfahrung, sein Sachverstand werden auch gerne genutzt.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

08.06.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederversammlung
Einladung folgt

13.06.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr AG Ortsverein
Monatliches Treffen am 2. Dienstag. 

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.05.2017 14:56 SPD stellt Leitantrag zum Regierungsprogramm vor
Mehr Gerechtigkeit in unserem Land Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner und mittlerer Einkommen – der SPD-Parteivorstand hat am Montag einstimmig einen Leitantrag für das SPD-Regierungsprogramm beschlossen. „Es geht in dem Programm darum, für mehr Gerechtigkeit in Deutschland zu sorgen, dafür steht die SPD“, sagte Generalsekretärin Katarina

23.05.2017 13:55 Elisabeth Selbert: Kämpferin für Gleichstellung wird geehrt
Eine große Sozialdemokratin wird Namensgeberin eines Bundestagsgebäudes. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes, war eine zentrale Vorkämpferin für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen. „‘Männer und Frauen sind gleichberechtigt.‘ Mit diesem Satz hat Elisabeth Selbert Geschichte geschrieben. So selbstverständlich er heute klingt, so umstritten war er bei der Formulierung unseres Grundgesetzes. Ursprünglich sollte das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:147177
Heute:13
Online:1

Mitglied werden